Onlinemarketing mit Google – ein neues Buch

Sebastian Günther hat ein Buch über Onlinemarketing mit Google geschrieben. Da ich den aus Dresden stammenden Autor bereits persönlich kennenlernen durfte und das Buch auch schon gelesen habe, ist es Zeit für eine kleine Besprechung.

„Erfolgreiches Onlinemarketing mit Google – Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing verstehen und zielsicher einsetzen“: So lautet der vollständige Titel des Fachbuches, der eigentlich auch schon das Wesentliche über den Inhalt aussagt. Onlinemarketing ist ein Überbegriff, dem man Suchmaschinenoptimierung (SEO) und auch das Suchmaschinenmarketing unterordnen kann. Aber auch weitere Bereiche wie Social Media Marketing oder Affiliate Marketing können hier dazu gezählt werden. Eine Menge an Fachtermini, und ständig kommen neue hinzu!

Günther versucht, den komplexen Bereich des Onlinemarketing, der sich zudem sehr dynamisch entwickelt, ganzheitlich zu betrachten. Gleich zu Beginn ordnet und definiert der Autor die oben aufgeführten Vokabeln, um dann auf die Entwicklung in den letzten Jahren einzugehen. Anhand diverser Studien zeigt er auf, wie Onlinemarketing ständig an Bedeutung gewonnen hat: So weist Günther beispielsweise darauf hin, dass die Ausgaben für Suchwort-Vermarktung auf dem deutschen Online-Werbemarkt von 2004 bis 2008 auf 1,53 Mrd. € und damit um mehr als das14-fache angestiegen sind.

buchcover_cmyk_cs3Der Suchmaschinenoptimierung, also die Erzielung besserer Ergebnisse in der organischen Suche mit Google, widmet Günther den größten Raum. Die Grundlagen der Onsite- und Offsite-Optimierung werden verständlich dargestellt. Bei einem Großteil der zitierten Quellen handelt es sich um Internetseiten. Diese Online-Quellen können bequem über Links auf der Seite zum Buch, www.onlinemarketing-buch.de besucht werden – eine praktische Idee.

Das Buch wird mit einem SEO-Workflow abgeschlossen. Hier zeigt Günther Schritt für Schritt, wie ein Projekt für Google optimiert werden kann. Er empfiehlt verschiedene Programme und Tools, die sich jeweils für einzelne Abschnitte der Optimierungsarbeit anbieten. Ein Interview mit dem „Seonauten“ Marco Janck gibt dem Leser noch ein paar Einblicke in die praktische Arbeit eines SEO mit.

Bewertung: Sebastian Günther ist es gelungen, ein sehr komplexes und sich in rasanter Geschwindigkeit wandelndes Thema ganzheitlich zu beleuchten. Auch wenn einzelne Bereiche bereits bald von der Entwicklung überholt sein werden, liefert das Buch durch seine klare Struktur zumindest ein Gerüst, das der interessierte Leser durch eigene Recherche ausbauen und ständig aktualisieren kann. Die vielen Verweise auf einschlägige Internetseiten bieten hierzu reichlich Gelegenheit.

Der Autor setzt beim Leser ein fortgeschrittenes Verständnis für das Medium Internet voraus, auch sollte ein Grundwissen in der Erstellung von Internetauftritten vorliegen. Es handelt sich also nicht um ein Anfängerbuch. Wer sich ernsthaft mit der Materie auseinandersetzen und Google besser verstehen möchte, macht mit dem Onlinemarketingbuch sicher einen guten Kauf, der sich schnell amortisieren sollte.

SEO Campixx 2009 ist vorbei

So, die erste SEO Campixx ist vorbei. Das Feedback der Teilnehmer ist – soweit ich das gesehen habe – sehr positiv. Bleibt zu hoffen, dass es auch 2010 eine Campixx geben wird. Der Spiritus rector der Veranstaltung, Marco Janck a.k.a. Seonaut, wollte/konnte sich bei der Verabschiedung der SEO-Gemeinde noch nicht dazu äußern.

Seonaut
Hatte bis zuletzt alles unter Kontrolle: Der Seonaut

Die Premiere der SEO Campixx wurde von annähernd 350 Personen besucht, die sich mal mehr, mal weniger als Suchmaschinenoptimierer bezeichneten. Bei einem gefühlten Frauenanteil von 1 Prozent konnte bei Bier und Broiler ohne Ablenkung über die neuesten Backlink- und Affiliate-Tricks geplaudert werden.

Da immer mehrere Veranstaltungen parallel liefen, konnte natürlich nicht alles besucht werden, an dem Interesse bestanden hätte. Zusätzlich gab es noch einen Barcamp-Teil, d.h. spontante Vorträge vor Kleingruppen. Viel Angebot also!

Mindestens genauso wertvoll war sicherlich der persönliche Austausch mit den anderen Internetaffinen. Durch den bunten Mix konnten unterschiedlichste Informationen „aufgesaugt“ werden. Und natürlich ist es ungeheuer motivierend, wenn man erfährt, wer bei den lukrativen Keys vor einem steht dass man mit seinen Projekten das ein oder andere richtig gemacht hat. Für viele Seos war die Campixx bestimmt auch der Beginn einer wunderbaren Freundschaft (nicht nur linktechnisch).

SEO-Schwergewichte
SEO-Schwergewichte: Sistrix und Gerald Steffens. In der Mitte Sebastian Günther, der gerade ein Buch veröffentlicht hat.

Höhepunkte waren mit Sicherheit die Vorträge der SEO-Schwergewichte: Ich konnte mir etwa Stefan Fischerländers Ausführungen ansehen, in denen er seine neuesten Erkenntnisse zu den Google-Rankingfaktoren vorstellte. Sistrix, der auf seinem Blog immer sehr analytische Beiträge veröffentlicht, warnte die Campixx-Besucher vor populären Fehlern in der Suchmaschinenoptimierung. Der Vortrag von Mediadonis war sehr spannend und inspirierend, und mehr wird dazu dann auch nicht verraten…

Schön war es auch, Alan Webb einmal sprechen zu sehen/hören, dessen Abakus-Forum wohl für jeden SEO-Interessierten eine regelmäßige Anlaufstelle darstellt.

Und dann möchte ich noch auf Sebastian Günther hinweisen, der zwar kein Referat hielt, den ich dort aber kennenlernte und dessen Onlinemarketingbuch ich gerade lese. Bald möchte ich es auch in einem gesonderten Beitrag vorstellen.

Eine Auflistung von Blogposts zur Campixx liefert Mediadonis. Bei Gerald Steffens findet man viele Fotos der SEO-Campixx.

Auf Seorama finden (Update 2019: fanden) sich Links zu diversen  Folien und Vorträgen der Campixx – praktisch!

So sehen zufriedene SEOs aus!
So sehen müde, aber zufriedene SEOs aus!
Der Mann hinter Agrobox.de
Der Mann hinter Agrobox.de
Marco Janck verabschiedet die Teilnehmer der Campixx 2009
Marco Janck verabschiedet die Teilnehmer der Campixx 2009

Zum Zorn des Zaren…

…möchte ich mich hier lieber nicht äußern.

Denn das kann mit ungesunden Links enden.

Für die ganz mutigen : linkzar dot ru

Ob da jetzt wirklich Schaden entstanden ist, oder das alles nur ein Linkbait-Ulk ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Aber lustig ist die Seite ja schon…

Nachtrag: Laut diesem Post von Sistrix hat der Linkzar jetzt Ernst gemacht mit seiner Drohung!!!

Page-Rank:Abwertung war überprüfbar

Zumindest für kurze Zeit konnte man über eine Pagerankabfrage auch erkennen, ob die entsprechende Domain in der Vergangenheit von Google abgestraft wurde, z.B. wegen Linkverkauf. Über die Abfrage des Pagerank von hyves.domainname.tld war dies möglich. Bis gestern. Leider bin ich mal wieder zu spät.

Bei Sistrix kann man zumindest in einer Liste die Namen von 30 Seiten nachlesen, die in der Vergangenheit wegen Linkverkauf abgestraft wurden, etwa Zeit.de.

Informationen über Pagerank-Abstrafungen in der Vergangenheit sind hilfreich beim Aufbau von Linkstrukturen. Denn Linkverkauf wird von Google nicht gerne gesehen, d.h. die Verlinkung mit solchen Seite ist nicht zu empfehlen.

SEO Campixx in Berlin

Am 7. und 8. März findet in Berlin die erste SEO-Campixx  statt.  Federführend organisiert wird der Event vom Seonaut. Ich bin durch  dessen regelmäßigen Podcast Radio4SEO auf die Campixx aufmerksam geworden und habe mich dann gerade noch rechtzeitig angemeldet. Denn die Campixx ist bereits ausverkauft, knapp zwei Monate vor ihrem Beginn. 250 reguläre Besucher plus noch ein paar Sponsoren werden zwei Tage lang über diverse SEO-Themen fachsimpeln.

Ich verspreche mir von der SEO Campixx den ein oder anderen neuen Trick zu lernen, vor allem aber langfristige Kontakte in thematischen Bereichen, in denen ich derzeit Projekte am Laufen habe. Denn Kontakte sind nun einmal das A und O in der Suchmaschinenopltimierung.