Google Trends und Google Insights for Search sind eine wichtige Informationsquelle für Onlinemarketer, um Besucherzahlen und -flüsse einschätzen und das Suchvolumen nach Keywords abschätzen zu können. Oder besser waren – denn am 27. September 2012 wurde die “Fusion” dieser beiden nützlichen online-Tools auf dem offiziellen Google Search Blog bekanntgegeben.

Alter Wein in neuen Schläuchen

Erster Eindruck: Das für SEOs wichtigste Feature von Google Trends, die Einschätzung der Besucherzahlen einer Website, ist verschwunden. In diesem Sinne sollte man also nicht von einer Fusion sprechen, da Google Trends wohl eher eingestellt wurde, OK, der Name bleibt ja immerhin erhalten.

Das neue Interface von Google Trends

Das neue Interface von Google Trends

Vermutlich wird an dem schlanker und übersichtlicher, jetzt auch mit Fotos (für News) angereicherten User Interface in den nächsten Monaten noch etwas nachgebessert. Wirklich schön, wenn dann auch die Vergleichsmöglichkeiten von Websites wieder eingeführt wird, auch wenn diese nur für wirklich große Projekte (einigermaßen) zuverlässige Zahlen lieferte.

Dafür hat die “richtige” Trends-Sektion etwas gewonne und macht das Tool für die Keywordrecherche noch wertvoller.